Michael Klingsöhr

Michael Klingsöhr

Heute, am 06.04.2020, drehte das Bayerische Fernsehen einen Bericht über die Arbeit des Rettungsnetzwerks.

Da unsere UAVs unter anderem auch für die Suche nach vermissten Personen ausgerüstet sind und wir gerne BOS und andere Helfer unterstützen, waren wir natürlich mit einem Teil unseres Equipments vor Ort. Wie auf den Bildern zu erkennen ist, waren die unterschiedlichsten Drohnen einsatzklar. Neben der Mavic Enterprise Dual und einer Parrot Anafi Thermal im eher handlichen Segment kamen dann noch unser S-UAV, M-UAV, Yuneec H520, Typhoon H dazu. Im oberen Bereich war eine DJI M200 und als Schwergewicht unser Transformer am Start.

Insgesamt rund 3 Stunden wurde neben normalen Flügen auch die Suche nach einer Person dargestellt. Dazu kamen noch einige Interviews mit den einzelnen Teilnehmern des Rettungsnetzwerks.

Sendetermin soll bereits der 07.04.2020 sein. Wir ergänzen diese Meldung mit dem Link zur Mediathek, sobald wir darüber informiert wurden.

Jetzt ist er da, der Drohnen-Hangar "made in Germany".

Mit einem Durchmesser von ca. 2 Metern (Standardversion), passen neben einem professionellen Flugsystem alle wesentliche Bauteile wie Klimatisierung und Entfeuchtung in den Innenraum. Mit einem Gewicht von ca. 450 Kg und seiner sehr robusten Bauweise aus GFK, Dämmstoffe und rostfreiem Stahl, widersteht dieser jedem Wetter und ist sehr langlebig.

Gerade im Sicherheitsbereich können Drohnen so dezentral stationiert werden und aus der Sicherheitszentrale gestartet werden.

Nach kontinuierlichem Wachstum am bisherigen Standort im Technologieforum Braunschweig, brauchen wir nun mehr Platz. Nach langem Suchen, haben wir nun auch einen neuen Standort gefunden. Ab dem 1.1.19 sind wir zu finden in der Petzvalstr. 25, 38104 Braunschweig. Neben viel Platz für Aufbau, Entwicklung, Schulung, Reparatur, Wartung/Service, auch für das DrohnenSpital, haben wir nun in unmittelbarer Nachbarschaft ausreichend Platz zu testen, zu fliegen und zu schulen. Also kann es ab dem neuen Jahr weiter richtig losgehen. Im Dezember werden wir etwas Zeit für Umzug und Einrichtung in den neuen Räumen brauchen. Ab 17.12.18 bis Jahresende sind wir daher nicht erreichbar und mehr als beschäftigt. Ab 07.01.19 sind wir dann wie gewohnt im Einsatz. Einzig fehlen uns noch die neuen Telefonnummern (Festnetz).